Ausflugsziele

Carcasonne


Diese Stadt gehört zu den am besten erhaltenen Festungsstädten Europas. Sie liegt an den Flüssen Aude und Fresquel, sowie am hier parallel verlaufenden Canal du Midi. Im 13. Jh. war die Festung  Zentrum der Katharerbewegung.

Bild "caracass_1.JPG"

Die im 19. Jh. vom Architekten Eugène Viollet le Duc restaurierte
mittelalterliche Altstadt „Cité“ wurde 1997 von der UNESCO  zum Weltkulturerbe erklärt.

Die „Cité“ ist heute noch bewohnt. Sie wird umschlossen von einer drei Kilometer langen Stadtmauer, bestehend aus zwei Ringmauern und 52 Türmen.

Bild "caracass_2.JPG"

Der grösste Teil der Cité ist kostenlos zu besichtigen: die gotische Basilika Saint-Nazaire, die mit ihrem romanischen Langhaus und den schönen Glasfenstern aus dem 13./14.Jh. das auffälligste Bauwerk innerhalb der Cité ist, die Zwingerbereiche, die Stadttore „Porte Narbonnaise“ und „Porte d’Aude“, sowie das rege Treiben innerhalb der Altstadt.